Excel RMZ Funktion

von | 14.02.2022

Überblick

Die Excel RMZ Funktion ermittelt die regelmäßigen Zahlungen eines Kredits oder Darlehen. Durch die RMZ Funktion können die genauen periodischen Zahlungen unter Berücksichtigung des Kreditbetrags, der Zeiträume und den Zinssatzes pro Periode berechnet werden.

Excel RMZ Funktion

Syntax

=RMZ(Zins; Zzr; Bw; [Zw]; [F])

 

Argumente

Zins – Steht für den konstanten Zinssatz über den gesamten Zeitraum der Investition
Zzr – Steht für Zahlungszeiträume. Also die Anzahl der Perioden (in Jahren) der Investition.
Bw – Steht für den Barwert aller Zahlungen.
[Zw] – Steht für den Endbetrag der Investition nach der letzten regelmäßigen Zahlung.
[F] – Die Fälligkeit definiert, wann die Zahlung fällig ist.

 

Anmerkungen

Mit der Excel RMZ-Funktion können die Zahlungen eines Kredits oder einer Hypothek unter Voraussetzung konstanter Zinsen und gleichbleibenden Beträgen errechnet werden. Dabei sollte beachtet werden, dass RMZ die Zahlung, als auch Zinsen einberechnet, jedoch keine weiteren Gebühren und Abgaben berücksichtigt.

Sowohl der Zinssatz, als auch die Zahlungszeiträume Zzr sind in Jahren angegeben. Fall also Zeiträume pro Monat angegeben bzw. gewünscht werden, muss die RMZ-Funktion angepasst werden. Im Falle von Monaten müssen beide Werte durch 12 dividiert werden. Im Falle von Quartalen, durch 4.

 

Weitere Ressourcen

Weitere Hilfe findest du ebenfalls auf der offiziellen Microsoft Seite.